Markus Meckel | Kalender
21195
page-template-default,page,page-id-21195,theme-stockholm,qode-social-login-1.0,qode-restaurant-1.0,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.2,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

Nov
15
Fr
Markus Meckel predigt in seiner ehemaligen Gemeinde in Mecklenburg zum Gedenkgottesdienst an 30 Jahre Friedliche Revolution @ Kirche Vipperow/Müritz (Südspitze)
Nov 15 um 16:30 – 17:30
Gesprächsabend mit Markus Meckel – „Ein Rückblick nach 30 Jahren – und ein Blick nach vorn!“ @ Haus des Gastes Rechlin
Nov 15 um 19:00 – 21:00
Nov
17
So
Markus Meckel predigt im Gottesdienst in Groß-Schönebeck/Schorfheide – 30 Jahre Friedliche Revolution: Aufbrüche und Hoffnungen @ Kirche in 16244 Groß Schönebeck
Nov 17 um 14:00 – 16:00

Nach dem Gottesdienst in der Kirche gibt es die Möglichkeit zum Gespräch im „Erzählkaffee“ im Gemeindehaus gegebenüber der Kirche.

Nov
19
Di
Dialogpredigt Steffen Hunder und Markus Meckel – 30 Jahre Mauerfall – Wie kam es dazu? Was wurde daraus?, im Anschluss: der Film „Liebe Mauer“ von Peter Timm @ Essener Filmstudio
Nov 19 um 18:00 – 20:30
Nov
22
Fr
Vortrag Markus Meckel: Deutschland verstehen – Ein immerwährender Blick in die Vergangenheit @ Philosophische Universität - Uni Ost-Sarajevo
Nov 22 um 10:00 – 12:00

Informationen zum Programm finden sie hier:

2019-11-22 Einladung_Pale_Markus_Meckel

Dez
8
So
Vortragsreise in den USA – New York, Philadelphia, Pittsburgh, Cleveland und Chicago
Dez 8 – Dez 15 ganztägig
Jan
20
Mo
Ein demokratisches Zeitalter? Das 20. Jahrhundert in Deutschland @ Gasteig
Jan 20 um 18:00 – 20:30

Ein demokratisches Zeitalter? Das 20. Jahrhundert in Deutschland

1919, 1949, 1989: Diese Schlüsseljahre deutscher Geschichte stehen für die Überwindung von Kriegen und Diktaturen – und für demokratische Aufbrüche in einem Zeitalter, das Isaiah Berlin als „das schrecklichste Jahrhundert in der Geschichte des Westens“ bezeichnet hat. Zur demokratischen Entwicklung Deutschlands gehörte nicht zuletzt die – wenn auch späte – Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus und der DDR. Die Erinnerung insbesondere an die Verbrechen des Holocaust prägte die Bundesrepublik. Können die Meilensteine der deutschen Demokratiegeschichte wie die Weimarer Verfassung, das Grundgesetz und die friedliche Revolution 1989 Identität stiften? Was bedeuten der Generationenwechsel, die Öffnung nach Europa und die Einwanderung für unsere Erinnerungskultur?

Podiumsgespräch mit:
Dr. Franka Maubach, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Markus Meckel, 1990 Außenminister der DDR, 1990 bis 2009 MdB (SPD)
Dr. Wolfgang Niess, Historiker, Autor und Redakteur beim SWR
Moderation: Korbinian Frenzel, Deutschlandradio

In Kooperation mit Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V., Regionalgruppe München

 

Gasteig · Black Box · Rosenheimer Str. 5 · mo 19.00 bis 21.00 Uhr · 20.1.2020 · Eintritt frei · barrierefrei